Startseite »  Studium »  Studienangebot »  Entrepreneurship (M.A.)
 
 

Entrepreneurship (M.A.)

Die Frage der Gründung eines Unternehmens ist häufig auch eine damit verbundene Abwägung des persönlichen Risikos. Mit dem Masterstudiengang Entrepreneurship bieten wir eine Option, um das eigene Unternehmen zeitgleich zum Studienobjekt werden zu lassen. Dabei übernehmen wir keinerlei unternehmerische Entscheidung, jedoch hinterfragen wir Konzepte, Methoden und Modelle im wissenschaftlichen Kontext. Das eigene Unternehmen dient damit der eigenen Weiterbildung – denn ein Unternehmen zu gründen ist spannend und lehrreich zugleich.

rfh-neuss-entre-2019.jpg

 

Key Facts

  • Abschluss: Master of Arts (M. A.)
  • Vorlesungszeiten: montags–freitags (nachmittags), samstags (ganztägig)
  • Abschlüsse: Nach dem zweiten Semester: Managementzertifikat (IfEU), nNach dem dritten Semester: E-Commerce-Manager/-in (IHK) und Entrepreneurzertifikat (IfEU), nach dem vierten Semester: Master of Arts, M.A. (bei Vorlage einer Masterzugangsberechtigung)
  • Der Masterstudiengang, der die Grundlage für das Zertifikatsstudium bildet, ist akkreditiert durch die ZEvA sowie staatlich anerkannt
  • kein Numerus clausus (NC)
  • in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein
  • Regelstudienzeit: Vollzeit 4 Semester
  • Workload: 120 CP
  • monatliche Gebühren: Vollzeit € 535
  • zzgl. AStA-Beitrag (inkl. NRW-Ticket): € 222,58 pro Semester

Das einmalige an dieser Konstellation ist, dass wir uns ausschließlich an Unternehmensgründer/Innen wenden und unsere Professoren/Innen zum Coach werden. Die Präsenzphasen erfolgen in dem Format von Lehrveranstaltungen (Entwicklung der wissenschaftlichen Kompetenz), sowie Workshop und Coaching (Transformation wissenschaftlicher Methoden durch projektbezogene Anwendung) statt. Des Weiteren erhalten Sie die Möglichkeit in den Laboren der RFH ihr Produkt über die Studiendauer über den Prototypen zu einem serienreifen Produkt zu entwickeln. Der Studienverlaufsplan gibt sinngemäß die Kompetenzen und Phasen von Gründung eines Start-ups hin zum take-off der Unternehmung wieder. Bereits nach den ersten beiden Studienabschnitten wird der Institutsabschluss zum "Managementzertifikat (IfEU) erreicht. Es folgt mit Abschluss des dritten Studienabschnitts das Zertifikat zum "Certified Entrepreneur (IfEU), um mit Abschluss aller Prüfungsleistungen nach dem vierten Semester den "Master of Arts" der Rheinischen Fachhochschule Köln in Entrepreneurship zu erreichen. Die Zulassung zum Studiengang regelt die entsprechende Masterzulassungsordnung.

 

Eine Kooperation von:

rfh-ihk-neuss-koop-500.png

 

Modulübersicht

rfh-neuss-ma-ent-2019-500.png

 

Merkmale und Perspektive

Besonderheiten

Berufsperspektive

Querschnittkompetenz aus
Managementprozessen, Strategie und Produktentwicklung

Fokus:
Realisierung des eigenen Projekts

Entrepreneurship
(Businessplan, Finanzierung, Produktentwicklung, Internationalisierung)

  • Entwicklung eines eigenen Start-ups
  • Erfahrung in der Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung

 

Studienverlaufsplan

Download Studienverlaufsplan

 

 

bewerben_neuss.jpg

 

Fördermöglichkeiten für Gründer

Im Rahmen des Masterstudiengangs Entrepreneurship stehen unseren Unternehmensgründern*innen unterschiedliche Fördermöglichkeiten zur Auswahl. Der jeweilige Förderantrag kann in das Studienprojekt eingebunden und mit Hilfe unserer Professoren*innen eingereicht werden. Gerne beraten unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem Projekt Startup@RFH Interessierte zu den unterschiedlichen Fördermöglichkeiten.

 

Fachberatung zu Fragen wie Studieninhalte, -aufbau, -berufsaussichten etc.

Prof. Dr. Michael Pulina

Funktion:
Akademische Leitung IfEU - Institut für Entrepreneurship und Unternehmensmanagement

E-Mail: michael.pulina@rfh-neuss.eu

Kooperationspartner

rfh-ifeu-partne-2019.png

 

Studienberatung

Sie würden gerne an der RFH studieren und haben noch Fragen zum Studium? Sie sind sich nicht sicher, welcher Studiengang am besten zu Ihnen passt? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

[Mehr]