Startseite »  Studium »  Finanzierung
 
 

Finanzierung

An der Rheinischen Fachhochschule Neuss können Sie dual oder berufsbegleitend studieren. Beide Studienformen ermöglichen es, neben dem Studium ein Einkommen zu erzielen, das auch zur Finanzierung der Studiengebühren genutzt werden kann. Die Rheinischen Fachhochschule Neuss unterstützt Sie von Anfang an auch in der finanziellen Planung und Vorbereitung Ihres Studienvorhabens.

Mareike_01_neu.jpeg

Dual

Die dualen Studiengebühren werden in der Regel von Unternehmen finanziert. Darüber hinaus können Sie zusätzlich zur Finanzierung Ihrer Lebenshaltungskosten BAföG beantragen. Weitere Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung bieten Stipendien verschiedener staatlicher und nicht-staatlicher Institutionen.

Berufsbegleitend

Wenn Sie berufsbegleitend studieren, stehen Sie in der Regel in einem festen Arbeitsverhältnis und erhalten eine entsprechende Vergütung. Häufig fördern jedoch auch Arbeitgeber das Engagement ihrer Mitarbeiter und finanzieren die Studiengebühren ganz oder in Teilen – immerhin investieren sie damit auch in die Zukunft ihres eigenen Unternehmens. Darüber hinaus können Sie als berufsbegleitend Studierender Stipendien und Bildungsprämien verschiedener Einrichtungen beantragen und sich zusätzlich steuerliche Vorteile sichern.

BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz soll ermöglichen, dass Jugendliche und junge Erwachsene eine Ausbildung absolvieren können, die ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht - unabhängig davon, ob die finanzielle Situation ihrer Familie diese Ausbildung zulässt oder nicht.

Das Studentenwerk-Düsseldorf, das für die Studierenden der Rheinischen Fachhochschule Neuss zuständig ist, vollzieht das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG), vergibt Studienabschlussdarlehen (Daka) und verfügt über eine persönliche Budget- und Finanzierungsberatung. Den ausgefüllten BAföG-Antrag schicken Sie an das Studentenwerk-Düsseldorf oder geben Ihn dort persönlich ab. Bei Fragen zu Ihrem BAföG-Antrag kann Ihnen das Amt für Ausbildungsförderung des Studentenwerkes Auskunft erteilen. Weitere Informationen finden Sie unter www.studentenwerk-duesseldorf.de oder schicken eine Email an info(at)studentenwerk-duesseldorf.de bzw. bafoegamt(at)studentenwerk-duesseldorf.de.

Studienkredit

Der Studienkredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW-Studienkredit) ist eine Alternative zum BAföG. Der Kredit ist nicht an Sicherheiten gebunden und unabhängig vom Einkommen der Eltern. Die diversen Optionen sind aufgeführt unter: http://www.kfw.de.

Stipendien und sonstige Fördermöglichkeiten

Ein Studium lässt sich neben BAföG und Co. auch über Stipendien und andere Möglichkeiten finanzieren. Wenn Sie den bestimmten Anforderungen entsprechen oder gute bzw. sehr gute Leistungen vorweisen können, besteht die Möglichkeit, sich für ein Stipendium zu bewerben. Diese Links geben Ihnen Auskunft über weitere Fördermöglichkeiten durch staatliche und nicht-staatliche Stellen und Institutionen, insbesondere Stiftungen:

Das ASA-Programm

Ab dem 10. November können sich junge Menschen zwischen 21 und 30 Jahren aus fast allen Berufszweigen und Studienrichtungen für das ASA-Programm bewerben. Die Teilnahme umfasst:

Das Projektpraktikum findet bei einer der vielen ASA-Partnerorganisationen statt. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit weltweiten Zusammenhängen und Themen wie Fairer Handel, Klimawandel, Antirassismus oder Konfliktmanagement. Sie arbeiten in Projekten zu Umweltschutz, Webdesign, Handwerk, Gesundheit, Bildung, Jugendarbeit sowie in vielen anderen Bereichen. Weitere Informationen zum Online-Bewerbungsverfahren gibt es unter: www.asa-programm.de.

Das Semesterticket

Damit Studierende flexibel und kostengünstig unterwegs sein können, gibt es für sie an der Rheinischen Fachhochschule Neuss das NRW-Semesterticket. Es wird von allen Studierenden gemeinschaftlich getragen und ermöglicht ihnen flexibel und günstig mit allen Bussen, Bahnen und Zügen des Nahverkehrs durch NRW zu fahren.

Eingeführt wurde das Ticket nach mehrheitlicher Abstimmung der Studierendenschaft und wird somit jedem Studierenden zur Verfügung gestellt. Das Ticket ist sechs Monate gültig und beinhaltet die Mitnahme einer weiteren Person im VRR-Gebiet.

 

Studienberatung

Sie würden gerne an der RFH Neuss studieren und haben noch Fragen zum Studium? Sie sind sich nicht sicher, welcher Studiengang am besten zu Ihnen passt? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

[Mehr]